Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Einsatzbericht Flugdiensteinsatz Hirschwang/Rax

Am 26. Oktober 2021 wurde die Flugdienst Basisgruppe NORD zur Unterstützung der örtlich zuständigen Flugdienstgruppe SÜD aus Wr. Neustadt zum Waldbrand nach Hirschwang an der Rax alarmiert.

Früh morgens am 27. Oktober machten sich die ersten 4 ausgebildeten Flughelfer mit der in Dobersberg stationierten Spezialausrüstung auf den Weg ins Einsatzgebiet. Aufgrund der hohen Einsatzbereitschaft der Mitglieder konnten mehrere Personalwechsel durchgeführt werden. Gesamt leistete die Flugdienst Basisgruppe NORD mit 14 Mitgliedern an 10 Tagen rund 600 Einsatzstunden.

Die Aufgaben der Flughelfer waren den Einsatzbedingungen entsprechend sehr unterschiedlich,  neben dem Einweisen von Luftfahrzeugen oder der Befüllung deren Löschwassertransportbehälter gehörte auch das verbringen der Einsatzkräfte per Rettungswinde oder ein Flug am Bergetau zur Tagesordnung. Weiters wurde immer ein Flughelfer je Waldbrandbekämpfungsgruppe als Bindeglied zum Piloten in das unwegsame Gelände entsandt. 

Hauptaufgabe der Basisgruppe Nord war an 3 Einsatztagen die Organisation und Führung eines eigenen sogenannten Absprungplatzes mit 4 Großhubschraubern. Auf diesem erfolgte unter anderem die Zusammenarbeit mit den beiden Deutschen CH-53 Hubschraubern, welche pro Flug 5.000l Löschwasser transportieren können. Zur Unterstützung der Flughelfer wurde ihnen täglich ein KHD Zug unterstellt, welcher sich um die Löschwasserversorgung kümmerte und bei der Befüllung der Transportbehälter unterstützte.

Am Freitag, dem 05. November rückten die letzten 4 Mitglieder um 21:30 wieder im Feuerwehrhaus Dobersberg ein. Ein vorläufiges "Brand aus" konnte einen Tag später, am 06. November gegeben werden.

 

Bild 1: 

Die im Einsatz befindlichen Mitglieder von links nach rechts: OBI Andreas Haidl (FF Dobersberg) , SB Dominik Böhm (FF Alt-Waidhofen), V Christoph Österreicher (FF Gastern), OBM Reinhard Fuchs, LM Alexander Ringl (FF Dobersberg), OLM Gerald Zmill (FF Waidhofen/Th.),  BSB Andreas Meller, BR Peter Zach, BR Franz Eggenhofer (FF Dobersberg); nicht im Bild: OBM Martin Wagner, OV Manfred Fuchs (FF Dobersberg), BI Thomas Gastinger, SB Hannes Kranner und HLM Gerhard Kössner (FF Goschenreith)

Bild 2:

Die beiden Deutschen CH-53 Hubschrauber

Bild 3: 

Die Mitglieder der Basisgruppe NORD vor dem 5.000l fassenden Löschwassertransportbehälter der Deutschen Bundeswehr

Bild 4: 

Die Flughelfer der Basisgruppe NORD, sowie der Kommandant des NÖ Feuerwehr Flugdienstes OBI Markus Dürauer (mittig im Bild mit rotem Überwurf) mit den Slowakischen Einsatzkräften vor deren Mi- 17 Hubschrauber

Bild 5:

Mit Wirksamkeit vom 30.07.2021 übergab BR Peter Zach (re.) nach 22 Jahren in der Funktion des Basisgruppenkommandanten die Führung des Dobersberger Flugdienstes an LM Alexander Ringl (li.)

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mittwoch, 06. Juli 2022

Designed by LernVid.com