Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

40 Jahre Atemschutz und 35 Jahre Atemschutzausbildung in Dobersberg

[Bericht mit Fotos und PowerPoint]

Am 21. November fand im Kulturkeller in Dobersberg der Festakt "40 Jahre Atemschutz" statt. Der Einladung des Bezirksfeuerwehrkommandos folgten zahlreiche Ehren- und Festgäste sowie ehemalige Lehrbeauftragte und Kursleiter. Ehrenbrandrat Friedrich Goldnagl, ein Mann der ersten Stunde im Bereich Atemschutz, gab einen interessanten Rückblick über die Entwicklung der Atemschutzgeräte und der Atemschutzausbildung im Bezirk Waidhofen/Thaya.

Vor mittlerweile 40 Jahren hat die Freiwillige Feuerwehr Dobersberg die ersten Atemschutzgeräte angekauft - damals eine weitreichende Entscheidung, die in erster Linie für die Sicherheit der Mitglieder getroffen wurde. Schon fünf Jahre später - heute vor 35 Jahren - wurde die koordinierte Ausbildung der Atemschutzgeräteträger im Feuerwehrhaus Dobersberg für alle Atemschutzgeräteträger des Bezirkes begonnen.

Nach der Begrüßung durch den Bezirksfeuerwehrkommandanten Manfred Damberger und den Grußworten von Bürgermeister Reinhard Deimel blickte Friedrich Goldnagl zurück in die Vergangenheit, zu den Anfängen des Atemschutzes im Bezirk Waidhofen/Thaya und zeigte, wie etwa die Atemschutzgeräte vor 40 Jahren aussahen. Es wurden Erinnerungen wach, etwa beim Bezirksfeuerwehrkommandanten a.D. Erich Gugelsberger, wie er damals gemeinsam mit Friedrich Goldnagl ein Zubehörgerät für den Atemschutz ersteigerte. So mussten früher die Atemschutzflaschen nach einem Einsatz oder einer Übung nach Tulln zum Füllen geschickt werden. Heute können diese durch 4 im Bezirk Waidhofen stationierte Füllanlagen wieder gefüllt werden. Weiters konnte die Ausrüstung zum Überprüfen der Atemschutzgeräte (in Dobersberg ist die Bezirksprüfstelle für alle Atemschutzgeräte stationiert) in den letzten Jahren erneuert und auf den Stand der Technik gebracht werden.

1984 wurde durch die Initiative von EBR Friedrich Goldnagl der Atemschutzleistungsvergleich (ALV) ins Leben gerufen. Hierbei konnten sich Atemschutztrupps in Form eines Bewerbes im schnellen, aber richtigen Arbeiten messen. Heuer wurde der ALV durch die neue „Ausbildungsprüfung Löscheinsatz“ abgelöst, die von je einem Trupp aus den Feuerwehren Merkengersch und Dobersberg erfolgreich absolviert wurde.

Kurt Goldnagl und Peter Zach präsentierten einige statistische Daten über das Sachgebiet Atemschutz im Bezirk Waidhofen/Thaya und können in der Chronik nachgelesen werden.

PowerPoint mit Statistik und Fotos aus den letzten 40 Jahren 

  • DSC_0487
  • DSC_0495
  • DSC_0497
  • DSC_0499
  • DSC_0501
  • DSC_0505
  • DSC_0519
  • DSC_0527
  • DSC_0529
  • DSC_0538
  • DSC_0550
  • DSC_0563

 

Unwetteranzeige von uwz.at       

Österreich

Mannschaftsfoto 2018

Zufallsbild aus Einsätze, Übungen, ....

Eisrettung 25.02.2012 Nr3b.jpg
zum Vergrößern klicken (mit Weiterblätterfunktion)
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Designed by LernVid.com